19. DFGT beendet - Ergebnisse

Mit einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Haci Halil Uslucan zum Thema „Kindeswohl und Migrationshintergrund“ endete am Samstag, den 17. September 2011 der 19. Deutsche Familiengerichtstag. Als erstes Ergebnis der intensiven Arbeit und Diskussionen können wir Ihnen die von den 24 Arbeitskreisen erarbeiteten Thesen zur Verfügung stellen. Diese Thesen bilden die Grundlage für die Empfehlungen des Vorstandes für Rechtsprechung, Verwaltung und Gesetzgebung, die dieser in den nächsten Wochen erarbeiten wird. Alle Vorträge und Arbeitsergebnisse werden im Tagungsband, den Brühler Schriften, veröffentlicht. Über dessen Erscheinen - voraussichtlich im 1. Quartal 2012 - werden Sie rechtzeitig informiert.

Die Arbeitskreisergebnisse im Einzelnen:

  1. Barunterhalt und Kindesbetreuung - ein zeitgemäßes Modell?
    Prof. Dr. Kirsten Scheiwe, Hildesheim
    Ri'inAG Anja Fanselow, Hamburg-Blankenese

  2. Bedarf, Mindestbedarf und Existenzminimum
    VRiOLG Heinrich Schürmann, Oldenburg
    VRiBSG Prof. Dr. Peter Udsching, Kassel

  3. Die ehelichen Lebensverhältnisse und nacheheliche Entwicklungen
    RA'in und Notarin Ingeborg Rakete-Dombek, Berlin

  4. Sozialrechtliche Leistungen und Unterhaltsregress
    Direktorin des AG Birgit Niepmann, Siegburg

  5. Europäische Unterhaltsrealisierung
    Dr. Claudia Schmidt, DIJuF e.V. Heidelberg
    Natalie Faetan, DIJuF e.V. Heidelberg

  6. Bewertungsfragen im Zugewinnausgleich
    RA Jörn Hauß, Duisburg

  7. Vermögensfragen in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
    VRiOLG Gerd Weinreich, Oldenburg

  8. Wertausgleich bei Scheidung - Aktuelle Anwendungsprobleme
    W.aufs. Ri'inAG Margarethe Bergmann, Köln
    Dr. Birgit Uebelhack, aba e.V. Heidelberg

  9. Die Umgangspflegschaft - Chancen und Grenzen
    Ri'inOLG Sabine Happ-Göhring, Hamburg
    Umgangspflegerin Ute Kuleisa-Binge, Hamburg

  10. Einstweilige Anordnung und Hauptsacheverfahren
    RiOLG Dr. Alexander Schwonberg, Celle

  11. Kindesanhörung im Familienrecht
    MR Eberhard Carl, Berlin
    Dipl. Psych. Dr. med. Michael Karle, Tübingen

  12. Problemkinder - immer mehr, aber wohin?
    W.aufs. Ri'inAG Ulrike Sachenbacher, München
    Lt. Oberarzt Dr. med. Martin Rieger, Wolfratshausen

  13. Grenzen der Erwerbsobliegenheit beim Kindesunterhalt
    W.aufs. RiAG Dr. Wolfram Viefhues, Oberhausen

  14. § 1578 b BGB: Ehebedingte Nachteile in der Praxis
    RiOLG Volker Bißmaier, Stuttgart

  15. Unterhaltsrechtliche Einkommensermittlung bei Selbständigen
    VRiOLG a.D. Friedrich Strohal, Stuttgart
    RA & Notar Ulrich Spieker, Bielefeld

  16. Fiktive Einkünfte im Unterhaltsrecht und bei Sozialleistungen
    RA Jochem Schausten, Krefeld

  17. Sozialrechtliche Fallstricke bei Trennung und Scheidung
    RA Dr. Wolfgang Conradis, Duisburg

  18. Die Kosten für Betreuung, Bildung und Umgang im Sozial- und Unterhaltsrecht
    RiKG Dr. Martin Menne, Berlin

  19. Zuwendungen außerhalb des Güterrechts
    Vizepräsident des OLG Reinhardt Wever, Bremen

  20. Ausgleichsansprüche nach der Scheidung, insbesondere Unterhaltsprivileg
    RiOLG Michael Triebs, Augsburg

  21. Vaterschaftsklärung, -feststellung und -anfechtung
    RiOLG Klaus Jürgen Grün, Frankfurt am Main

  22. Praxisprobleme des neuen Familienverfahrensrechts
    RiOLG Norbert Heiter, Stuttgart

  23. Vermeidung von Mehrfachanhörungen in Jugendschutzsachen
    RiAG Robert Grain, München
    W.aufs. RiAG Dr. Jürgen Schmid, München

  24. Familien im Dschungel der Professionen
    Dipl. Psych. Dr. Jörg Fichtner, München
    Dipl. Soz. Päd. Katrin Normann, München