29. - 31. August 2013 - 5. Tagung der Commission on European Family Law

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

nach dem Erfolg der bisherigen Konferenzen zum Europäischen Familienrecht in Utrecht, Oslo und zuletzt 2010 in Cambridge freuen wir uns, Sie zu der 5. Tagung der Commission on European Family Law vom 29. bis 31. August 2013 an der Universität Bonn einzuladen. Die Veranstaltung unter dem Titel Family Law in Europe: New Developments, Challenges and Opportunities bietet ein internationales Forum für den Austausch über aktuelle Fragen des vergleichenden und internationalen Familienrechts.

Im Mittelpunkt der Tagung steht zunächst das Ehegüterrecht. Vorgestellt werden die Principles on Property Relations between Spouses, die die Commission on European Family Law auf breiter rechtsvergleichender Grundlage erarbeitet hat. Im Anschluss werden die aktuellen Vorschläge für EU-Verordnungen zum Güterkollisionsrecht für Ehegatten und registrierte Lebenspartner diskutiert. Der Blick wird sodann auf Ausgleichsregelungen für nichteheliche Lebensgemeinschaften bei Trennung und Tod eines Partners gerichtet. Im Fokus stehen hier insbesondere die aktuellen Entwicklungen in den nordischen und in den Common Law Ländern. Schließlich wird das Spannungsverhältnis von biologischer und sozialer Elternschaft beleuchtet. Geplant ist eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Prof. Dr. Gabriele Britz, Richterin des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Angelika Nußberger, Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, sowie Françoise Monéger, Richterin an der französischen Cour de Cassation.

Die Konferenz bietet ein Forum für den länderübergreifenden Austausch sowohl zwischen Wissenschaftlern als auch Praktikern. Wie bei den vorangegangenen Konferenzen sind auch Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen eingeladen, ihre Arbeiten zu präsentieren. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie diese auf den call for papers aufmerksam machen würden. Weitere Informationen finden Sie im Anhang oder auf der Tagungswebsite, www.cefl2013.org. Die Registrierung wird in Kürze auf der Tagungswebsite möglich sein. Wenn Sie eine e-mail an update@cefl2013 senden, werden Sie im weiteren Verlauf per e-mail über die Tagung betreffende Entwicklungen informiert.

Wir würden uns freuen, Sie 2013 in Bonn begrüßen zu dürfen!

Mit besten Grüßen Nina Dethloff und Katharina Boele-Woelki

Prof. Dr. Nina Dethloff, LL.M.
Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Familienrecht
Universität Bonn
Adenauerallee 8a
53113 Bonn

Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki
Molengraaff Instituut voor Privaatrecht
Universiteit Utrecht
Janskerkhof 12
3512 BL Utrecht

Veranstaltungen

Commission on Eur. Family Law